Mein erstes Wochenende

Mittwoch, 28.11.2012

Hola chicos, hab mich schon viel zu lange nicht mehr gemeldet und deshalb hab ich jetzt ganz viel nachzuholen. Hab schon so viel erlebt, dass ich gar nicht weiss, wo ich ueberhaupt anfangen soll. Aber erzaehle euch jetzt mal von meinem ersten Wochenende hier in Ecuador, was wirklich schon mal ein richtig guter Einstieg war :-) Meine Sprachshcuel organisiert jeden Wochenende relativ guenstig verschiedene Ausfluege und so hab ich auch meinen ersten Ausflug mit der Sprachshcule unternommen. Und zwar nach Baños, was ein kleiner Ort ist, der genau zwischen der Sierra und dem Anfang des Dschungels liegt und fuer seien heissen Quellen gekannt ist. Haben uns also Samstag morgens mit allen 9 Teilnehmern und 2 Lehrern von der Sprachschule getoffen und sind dann mit einem kleinen Bus losgefahren. Und allein der Weg war schon echt cool, weil einfach ein super Ausblick auf die Berger hatte, an denen wir vorbeigefahren sind. So gegen Mittag waren wir dann in Baños und konnten erstmal unser Hostel begutachten, was total verwinkelt und super gemuetlich war. Wir 4 Maedels die mitwaren (2 deutsche, eine Franzoesin und eine Amerikanerin) haben dann erstmal unser Zimmer eingenommen und haben uns dann mit denanderen getroffen, um ein bisschen durch Baños zu laufen und ein typischen ecuadorianischen Almuerzo (Mittagessen) zu uns zu nehem. Danach konnten wir uns dann entschieden, was wir am Nachmittag machen wollten. Von Rafting, bis Canyoning, bis Reiten oder Wandern stand wirklich alles zur Auswahl. Aber wir 9, die mitwaren, haben uns alle einstimmt fuers Canyoning entschieden. und so wurden wir erstmal alle mit Neoprenanzuegen, Helmen und Gurten ausgestattet, sind dann mit 2 Pick Ups relativ weit hoch auf einen Berg gebracht worden und mussten von dort aus nochmal 20 Minuten laufen, bis es dann endlich losgehen konnte. Und was dann kam war echt super cool. Haben uns von ganz vielen Wasserfaellen abgeseilt oder sind sie runtergerutscht und einige davon waren echt richtig hoch. Adrenalin pur! Genau das richtige fuer mich :-) Abends waren wir dnan noch feirn und am naesten Tag gleich morgens um halb 6 in den heissen Quellen baden, die in dem Ort entspringen. War auf jeden Fall ein Erlebins! Spaeter waren wir dann noch Mountainbike fahren; von Wasserfall zu Wasserfall, wobei ich mir leider der Sonnenbrand meines Lebens geholt habe. Aber der letzte Wasser fall war es echt Wert. So wunderschoen, gewaltig und wirklich mitten in der Natur. Hat mich unglaublich beeindruckt. Aber Highlight des Tages war mit Sicherheit der Sprug von einer 40 Meter hohen Bruecke mit einer sogenannten"Swing Jump" was man so ein bisschen mit Bungee Jumping vergleichen kann. Der Wahnsinn!! Naja und so ging dann mein erstes, super erlebnisreiches Wochenende zu Ende :-)

Viel zu erzählen ..

Freitag, 09.11.2012

.. super viel erlebt. Jeden Tag Sprachschule. Einzelunterricht. Echt viel gelernt. aber ganz schön anstrengend. viele nette Leute. extrem viele Deutsche. Viel Spaß. gutes Wetter. meistens Sonne. nur abends manchmal Regen. Ausflug gemacht. am Äquator gewesen. drauf gelaufen. verschiedene Versuche gemacht. Ei auf Nagel gestellt. Geht nur auf dem Äquator. geschafft. super interessant. dann berg hochgewandert. Vulkankrater gesehen. Jetzt Muskelkater. wieder mit dem Bus zurück. super voll. keine Aunung wohin. aber Ecuadorianer = super freundlich und hilsbereit. fast zu spät zur Sprachschule gekommen. aber geschafft. Abens feiern in Quito. Mittwochs = Ladys Night. Quito = sehr feiertauglich    :-). gestern Krankenhauseinführung. Am Montag geht`s los. schon echt aufgeregt. Krankenhaus = ziemlich anders als in Deutschland. schwestern und Ärzte sprechen NUR Spansich. Echt nervös. aber wird schon werden. Nachmittags Salsa Unterricht. Super Lustig. Viel Spaß. Heute morgen Ausflug. dann letzter Tag Sprachschule. heute abend ins "Quicentro" = shopping mall. Am Wochenende Ausflug nach Baños. canyoning und wrafting. wasserfälle sehen. Vorfreude. Sehr zufrieden. Quito = muy chévere (sehr cool) :-)

German Invasion

Dienstag, 06.11.2012

Also ..

gestern ging dann für mich die Sprachschule los. Die fängt aber immer erst um 13 Uhr an, weshalb ich morgens noch für alles mögliche Zeit hab. Gestern morgen war ich zum besipiel Einkaufen im Supermaxi :D da kriegt man echt alles, was das Herz begehrt. Also verhungern werd ich hier definitiv nicht. War dann noch schnell im Internetcafé, von wo aus man für unglaubliche 6 cent die Minute nach Hause telefonieren kann! (kanns immer noch nicht fassen) Danach gings dann zur Sprachschule, da lauf ich von meinem Apatment ca. 10 -15 Minunten hin. Und da gabs dann die große Überraschung. Hab da fast ausschließlich Deutsche kennengelernt. Alle sind natürlich super nett, aber hätt nie gedacht, dass es hier soooo viele Deutsche gibt. Haben dann noch ein bisschen gequatscht und dann gings für mich richtig los ... Einzelunterricht von 13 bis 17 Uhr. Danach war ich echt sowas von fertig! Waren dann noch mit ein paar Leuten was essen und danach bin ich sooooo totmüde ins Bett gefallen. Mal schauen, was der heutige Tag so bringt ..

Erste Eindrücke

Montag, 05.11.2012

So; da bin ich jetzt also schon einen Tag in Quito. 

Der Flug nach Miami war super, nur leider musste ich da dann gestern fast 6 Stunden auf meinen Anschlussflug nach Quito warten, was nicht ganz so cool war. Bin dann aber doch noch pünktlich um 23 Uhr in Quito gelandet, wo ich dann auch von einem Lehrer aus der Sprachschule abgeholt wurde. Der war richtig nett und hat mich dirket mal auf Spanisch zugequatscht, was bei meiner Müdigkeit leider nur noch wenig Sinn gemacht hat ;-) Auf dem Weg zum Apartement ist mir aber trotzdem noch aufgefallen, dass hier rote Ampeln oder jegliche Verkehrsregeln nach Einbruch der Dunkelheit eher weniger beachtet werden :D naja .. angekommen in meinem neuen Heim, hab ich nicht schlecht gestaunt, denn das Appartment, in dem 6 Leute wohnen können, ist wirklich groß und hat alles, was man so braucht. Hier werde ich also sehr gut  meine nächsten 6 Wochen verbringen könnnen :-) Die Leute die ich heute kennengelernt hab,  sind auch alle total nett. Hab auch schon eine kleine guided Tour durch méin Viertel heute gehabt und weiß jetzt, wo ich einkaufen, wäsche waschen etc kann. Dann waren wir heute noch in einem von den unzähligen Parks in Quito, was einfach wunderschön war und haben uns später ein ecuadorianisches Abendessen gegönnt.Mein erster Eindruck ist also schon mal sehr positiv, obwohl es hier natürlich doch schon sehr anders ist als zu Hause. Aber es gibt noch so viel zu sehen und so viel zu machen und ich bin so gespannt auf all das, was jetzt noch so kommt. Morgen geht es aber esrtmal für mich mit Sprachschule los. 

Ich sage mal buenas noches und hasta pronto !! 

Der Countdown läuft

Freitag, 02.11.2012

So ihr Lieben, 

langsam wird's ernst und ich bin schon ziemlich aufgeregt. Mein Koffer liegt noch ungepackt in meinem Zimmer, aber das wird sich hoffentlich heute im Laufe des Tage ändern. Morgen früh um 9 Uhr geht mein Flug und dann wird sich für mich in den nächsten 6 Woche so einiges ändern. Ich hoffe, dass ich regelmäßig ins Internetcafé komme, um euch so oft wie möglich von mir zu berichten. Aber jetzt sage ich erst einmal "adios amigos" bis in 6 Wochen! :-)

Bald geht es los

Sonntag, 28.10.2012

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.